01.04.2018 Nakhvamdis (goodbye) Tiflis

Allen Blogleserinnen und –leser Frohe Ostern!!! 💐

Den Abschied von Tbilisi feierten wir am Freitag mit der Oper „Turondot“.  Die AufĂŒhrung war bombastisch, 100 SĂ€nger auf der BĂŒhne, eine hervorragende Prinzessin Turondot und ein Kalaf, der sich immer mehr steigerte. Die Szenen waren super inszeniert. Ein toller Abend!

Dann beim ZĂ€hneputzen passierte es: eine Blombe fiel aus einem Zahn. Ein riesengrosses  Loch blieb! Welch ein Schrecken! Und ich war erst beim Zahnarzt! Am nĂ€chsten Morgen, am Samstag hatten wir GlĂŒck. Eine Zahnarztpraxis, eine dental Clinic „International Dental Care“ hatte geöffnet und einen Termin fĂŒr mich! PĂŒnktlich, kompetent, professionell wurde mein Zahn geflickt. ÜberglĂŒcklich fuhren wir aus Tbilisi auf der georgischen Heerstrasse Richtung Russland.

Unsere vorletzte Kirche in Ananuri musste besucht werden.

Auf dem Weg fuhren wir an diesem Restaurant vorbei! Es gab MĂŒnchner Bier! Wir waren nicht ĂŒbers Wochenende in MĂŒnchen!

B1D82F3A-8C1E-40CD-A452-05BD9E9C52B1

Nachdem wir durch Gudauni, wo sich letztens das SeilbahnunglĂŒck ereignete, im Nebel gefahren waren und im Tunnel die Gefahr eines entgegenentkommendes Auto, natĂŒrlich ohne Licht, ĂŒberstanden hatten und an 1000 Lastwagen (ohne zu ĂŒbertreiben, es waren eher mehr, wollte nicht mehr zĂ€hlen), die am Strassenrand parkierten, ĂŒberholt hatten, kamen wir in Stepantsminda, frĂŒher Kasbegi, an.

FĂŒr Niggi ein besonderer Ort war er und sein Freund Toni doch dort vor 10 Jahren, um von der Spitze des Berges Kasbek mit den Skiern herabzuwedeln.

Unser letztes (in Georgien) Kloster Tsminda Sameba erreichten wir nach einem einstĂŒndigen Fussmarsch bei blauem Himmel und Sonnenschein heute am Ostersonntag. Welch eine Kulisse mit dem Berg Kasbek (5047 m) im Hintergrund! FĂŒr uns ist es Ostern, wĂ€hrend die Georgier erst Palmsonntag feierten.

Ein Kommentar zu „01.04.2018 Nakhvamdis (goodbye) Tiflis

  1. Liebe Sibylle und Niggi, Britta und ich wĂŒnschen Euch auch ein Frohes Osterfest. Gestern hatten wir zwar kein Turondot, aber dafĂŒr die Mainzer SĂ€nger mit UnterstĂŒtzung von BĂ€rbel und Andrea 🙂 Liebe GrĂŒĂŸe aus Mainz!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s