10.08. Osch Ade – hello Dschalal Abad

Heute passierte etwas eigenartiges: wir wollten unsere Schulden bei MuzToo (Motorrad Garage und Motorradverleih in Osch) begleichen, weil sie gestern Nacht die Stossdämpfer ausgewechselt haben, die sich nicht so stabil herausgestellt haben.

So standen wir dort und quasselten, als 2Motorräder mit CH-Nummernschildern, ein Päarchen, eintrudelten. Wir kamen in das Gespräch und da fragte mich der junge Mann, ob ich nicht Lehrerin an der BM in Obwalden wäre. Er war vor ungefähr 8 Jahren ein Schüler von mir! Welcher Zufall!

Brot ist hier etwas besonderes. Man isst zu jeder Mahlzeit Brot oder auch nur zum Tee.

Es wird gestempelt und mit schwarzen Sesamkörner bestreut. Dann kommt es in den Backofen.

Der Bäcker hat nur 3 Werkzeuge, die er zum Backen braucht, Wasser zum Beträufeln, ein Spaten für die Kohle und eine Schaufel zum Herausholen des Brotes.

Das ganze kostet dann 30 Rappen, aber schmeckt je nach Bäcker super. Vor allem wenn es noch ganz heiss aus dem Ofen kommt.

So nun heisst es wieder on the road again. Wir fuhren von Osch nach Uzgen und bewunderten ein 28 m hohes Minarett aus dem 11./12. Jahrhundert. So hatten wir nach langer Zeit wieder Kontakt mit der Seidenstrasse.

Hier noch ein paar Leckerbissen aus dem Bartang Tal in Tadschikistan. Wir konnten sie nicht senden, weil wir kein power WiFi hatten. Aber jetzt!

Matterhorn vom Pamir.

Der wilde Batang wird zu einem See.

Blick von oben.

Parkplatz. Eine kleine Wanderung begann über eine schmale Brücke.

Immer wieder wird der Fluss durch Berge eingeengt und wir hatten das Gefühl durch Schluchten zu fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s