16.05.2019 Addis Abeba

Kaum zu glauben, gestern dauerte die Verlängerung des Autos bis November nur 1 1/2 h! Mehr nicht!

Meine Vorbereitung Arztzeugnis für Fahruntüchtig von Niggi, die Einwilligung der Verlängerung von Mercedes und die Erinnerung der Zollbeamtin, dass Niggi mein Mann ist (hatte keine Heiratsurkunde dabei) und seine Einwilligung, dass ich Autofahren darf, all das half, dass wir (der Fixer und ich) in so kurzer Zeit wieder draußen standen. Wenn ich pessimistisch bin, war es zu schnell und die böse Überraschung kommt immer November. Aber ich bin optimistisch und Äthiopien zeigt seine funktionstüchtigen Beamtinnen und Beamten.

Zu Mittag gab es Injera (Sauerteig-Fladenbrot aus Treff) mit Wot (Soße) und Lamm (keine Fastenzeit), nur mittel scharf, d.h. Nase lief, aber keine Schweissbildung auf Oberlippe oder Stirne.

Danach Kaffee und

Hmm. Da ich frei bin, habe ich mir das Museum vom roten Terror angesehen. Ein wichtiges Zeugnis, wie Politik Menschen zerstören können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s